Symposien Sonntag, 29. 9. 2019

 
dt
Saal 5 09:00 - 10:15 29.09.2019
Symposien So05
Consilium strabologicum: Okuläre Kopfzwangshaltung - Was tun? – Symposium der Bielschowsky Gesellschaft
Es gibt vielfältige Ursachen für eine okulär bedingte Kopfzwangshaltung. Eine akut aufgetretene Kopfzwangshaltung kann zur Kompensation von Doppelbildern bei einer neu aufgetretenen Parese, zur Minderung von Oszillopsien bei Nystagmus, zum Ausgleich einer Veränderung der subjektiven Vertikalen oder auch im Zusammenhang mit einer neuen Brille bei Anisometropie und Phorie auftreten. Vor allem Kopfzwangshaltungen, die sich in der frühen Kindheit manifestieren, fordern einen genauen differentialdiagnostischen Blick, um Störungen ohne dringenden Handlungsbedarf (z.B. frühkindlicher idiopathischer Nystagmus) von Störungen mit dringendem Handlungsbedarf durch neuronale Schädigung zu unterscheiden. Im Consilium strabologicum werden kniffelige Fälle vorgestellt und das Konzept zur Diagnosefindung interaktiv mit dem Auditorium erarbeitet.
Anja K. Eckstein, Oberärztin Orthoptik (Essen)
Julia Biermann (Münster)
Antje Neugebauer (Köln)
Tanja Guthoff (Düsseldorf)
Martin Nentwich (Würzburg)
Daniel Salchow (Berlin)
Dorothea Besch (Tübingen)
Ulrike Grenzebach (Münster)
Bettina Wabbels (Bonn)
Anja K. Eckstein, Oberärztin Orthoptik (Essen)