Workshops

Das Workshop-Programm bietet in erster Linie einem tendenziell abgegrenzten Expertenkreis den Rahmen für Austausch, Diskurs und Vernetzung. Die Sitzungen haben interaktiven Charakter und behandeln thematisch abgegrenzte Themen und Fragestellungen z.B. aus dem Bereich der Grundlagenforschung. Für die Teilnahme an Workshops werden keine zusätzlichen Gebühren erhoben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, sofern dies bei der jeweiligen Veranstaltung nicht anders angegeben ist.

Übersicht aller Workshops:

 
dt
Saal 9 16:45 - 18:00 26.09.2019
Workshop WS04
Gender Medizin - Der "kleine" Unterschied in der Augenheilkunde
Die Gender- oder Geschlechtsspezifische Medizin ist Teil der "personalisierten" Medizin und seit den 1990er Jahren ein eigenständiges Gebiet. Nachdem zunächst aus der Kardiologie heraus Unterschiede bei Herzerkrankungen zwischen Frauen und Männern nachgewiesen wurden, sind auch in anderen Fachbereichen Unterschiede in den Fokus des Interesses gerückt. Immunologische und hormonelle Aspekte lassen auf deutliche Unterschiede z.B. in der Krankheitsausprägung oder der Reaktion auf Therapien schließen. Ergebnisse aus Studien mit - zum großen Teil - männlichen Patienten/Probanden können nicht immer auf die Gesamtbevölkerung generalisiert werden. In der Augenheilkunde selbst sind zwar einige epidemiologische Unterschiede in Erkrankungshäufigkeiten bekannt, jedoch führen diese bislang nicht zu einer unterschiedlichen Herangehensweise in der praktischen Behandlung von Patienten. Dieser Workshop soll das Bewusstsein für die Gender Medizin im Allgemeinen, aber auch im Besonderen im Bereich der Augenheilkunde fördern, und gleichzeitig auch durch Darstellung der grundlegenden Unterschiede bei den Geschlechtern das Verständnis für ebendiese Unterschiede fördern.
Andreea Gamulescu (Regensburg)
tbd tbd (Berlin)
Andreea Gamulescu (Regensburg)
Monika Stoll (Münster)
Thomas Langmann (Köln)
Lutz Schomburg (Berlin)